Was ist Hypnose?


Der Zustand den wir durch Hypnose erreichen nennt sich Trance. Der Trancezustand ist vergleichbar mit der Phase zwischen Wachen und Schlafen. Wir befinden uns in Trance in einem sehr entspannten ruhigen Zustand. Hierbei erlangen wir Zugang zu unserem Unterbewusstsein. Das Unterbewusstsein ist in der Hypnose besonders fokussiert und aktiv. Unser Unterbewusstsein ist damit sehr offen für Veränderungen, hier wird zu 90-95% unser Verhalten gesteuert, d.h. auch, dass unter Hypnose Verhalten, Sichtweise auf bestimmte Dinge verändert werden können.

Wie fühlt sich Hypnose an?

Viele Klienten berichten von einem tiefen Entspannungszustand. Viele fühlen eine angenehme Leichtigkeit, aber auch von angenehmer Schwere. Da sich durch die Hypnose Puls, Blutdruck , sowie die Hauttemperatur verändern kann, wird dieser Zustand als sehr angenehm und entspannend beschrieben.

Was passiert mit mir während der Hypnose?

Durch den veränderten Bewusstseinszustand sind Sie offen für Veränderungen. Durch Suggestionen erreicht der Hypnotiseur ihr Unterbewusstsein und kann durch die Suggestionen ihrem Unterbewusstsein Informationen geben, zu einer positiven Verhaltensänderung.

Die zu erreichenden Ziele, bzw.welche Suggestionen in der Hypnose erreicht werden sollen, wir mit dem Klienten in einem Erstgespräch konkret besprochen und festgehalten.

Der Klient wird während der Trance stets vom Hypnotiseur begleitet und am Ende sanft aus der Trance wieder herausgeführt.

Noch einige wichtige Dinge zur Hypnose:

Die Hypnose ist ein sehr wirkungsstarkes Verfahren, das in der Lage ist, bei Klienten tatsächliche veränderte Bewusstseinszustände zu erzeugen.

Anerkannte Behandlungsverfahren - Hypnotherapie ist wissenschaftlich anerkannt durch den Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie (WBP) der Bundesrepublik Deutschland